+49 163 1703967 jens@schieflicht.de

Lofoten Awakening '19

Fotoworkshop auf den Lofoten

Landschafts- und Polarlichtfotografie

Ich freue mich sehr, auch im Jahr 2019 – und damit bereits zum elften Mal – wieder einen Fotoworkshop auf den Lofoten anbieten zu können.

Anfang bis Mitte Januar zeigt sich die Sonne auf den Lofoten nach langer Abwesenheit wieder oberhalb des Horizonts – um diese Zeit und in den Wochen danach findet man nördlich des Polarkreises ein außergewöhnliches Licht, das das Herz jedes Landschaftsfotografen höher schlagen lässt! Für mich persönlich ist Mitte Januar eindeutig die liebste Reisezeit!

Ausschlafen zum Sonnenaufgang

Zum Sonnenaufgang fotografieren und trotzdem ausschlafen können? Dieser Fotografentraum geht im Januar auf den Lofoten in Erfüllung!

Sonnenaufgang ist um diese Jahreszeit gegen 10:00 Uhr, Sonnenuntergang bereits um 14:00 Uhr – aber Morgen- und Abenddämmerung bescheren uns etliche weitere Stunden besten Fotolichts. In den dunklen Nächten stehen die Chancen gut, spektakuläres Polarlicht sichten und fotografieren zu können.

So oder so werden wir tagsüber sicherlich durch schnell wechselnde Lichtverhältnisse und dramatische Kulissen verwöhnt. Da wir flexibel auf die Wetter- und Lichtbedingungen reagieren werden, gibt es für diesen Workshop keinen strikten Ablaufplan für die einzelnen Tage.

Für den Workshop wählen wir eine Unterkunft in der Nähe von Reine im südlichsten Teil der Lofoten, so dass wir einige der attraktivsten Kulissen unmittelbar vor der Haustür haben. Das Frühstück bereiten wir gemeinsam in unserer Unterkunft zu. An den Abenden können wir – abhängig von den Vorlieben der Workshopteilnehmer – entweder gemeinsam kochen oder in einem der Restaurants der Inselgruppe einkehren.

  • Buchungsstatus 40%

Workshop Details

Datum 17. – 24.1.2019
Thema Landschaft, Natur, Polarlicht
Ort Lofoten
Teilnehmerzahl 5 – 7
Sprache Deutsch/Englisch
Schwierigkeit leicht bis mittel
Workshop-Guide Jens
Gebühr 1.390 €

Beschreibung und Ablauf

Wir treffen uns am frühen Donnerstag Abend vor Ort auf den Lofoten (Norwegen). Vom Flughafen in Leknes fahren wir mit dem Mietwagen Richtung Reine, wo wir unsere Unterkunft beziehen werden. Freitag bis Mittwoch werden wir (bei geeigneter Witterung) von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang fotografieren und nach den schönsten Landschaftsmotiven suchen.

Am späteren Abend machen wir uns auf die Jagd nach Nordlichtern, die Mitte bis Ende Januar mit hoher Wahrscheinlichkeit auftreten können.

Motive

Wir machen Abstecher zu den Stränden von Skagsanden und Ramberg. Auch das malerische Fischerdorf Nusfjord steht voraussichtlich auf dem Programm.
Die in der Nähe von Leknes gelegenen Strände von Uttakleiv und Haukland sind genau wie der berühmte Surfer-Strand von Unstad ebenfalls fest eingeplant.

Aber auf den Lofoten wartet ohnehin hinter jeder Straßenbiegung ein neues Fotomotiv auf uns, und wir werden die besten Orte – abhängig von den äußeren Bedingungen – zur jeweils besten Zeit ansteuern!

Wetter

Noch ein Wort zum Klima: Trotz der Lage ca. 300 km nördlich des Polarkreises sind die Temperaturen auf den Lofoten im Januar eher mild und vergleichbar mit denen in Deutschland – eine Folge des Golfstroms. Bei starkem Wind können die „gefühlten“ Temperaturen allerdings ein paar Grad niedriger liegen.

Ausrüstung

Informationen zur benötigten Ausrüstung – sowohl Fototechnik als auch Kleidung – stelle ich rechtzeitig vor Workshopbeginn zur Verfügung.

Highlight

Am frühen Morgen des 21.1.2019 erwartet uns eine totale Mondfinsternis, die von den Lofoten aus – wolkenfreier Himmel vorausgesetzt – zu beobachten ist.

Bei Interesse der Workshopteilnehmer suchen wir uns einen geeigneten Standort, um die Mondfinsternis zu fotografieren. Die totale Finsternis dauert von ca. 5:40 – 6:40 Uhr, die partielle Finsternis endet gegen 7:40 Uhr.

Unterkunft

Wir wohnen in der Nähe von Reine, einer der schönsten Gegenden der Lofoten. Unsere traditionelle Unterkunft ist bestens gelegen, so dass wir direkt vor der Haustür mit dem Fotografieren beginnen können. Unterbringung im kostengünstigen Doppelzimmer ist auf Anfrage möglich.

Teilnehmer

Die Teilnehmerzahl ist auf 5 bis max. 7 beschränkt, so dass ich ausreichend Zeit für eine qualitativ hochwertige Betreuung habe und jeden Fotografen bei seinem aktuellen Kenntnisstand abholen kann. In der kleinen Gruppe werden wir viel Zeit gemeinsam verbringen.

Licht

Die Lichtstimmungen auf den Lofoten kann man mit Worten kaum beschreiben. Ob in den endlos wirkenden Dämmerungsstunden, während der blauen Stunde oder auch mit der Sonne tief am Horizont wird die Landschaft immer wieder in faszinierendes Licht getaucht.

Hamnøy

Leknes Flughafen

Stimmen ehemaliger Workshopteilnehmer

Lofoten Explore 04/2018

Mit Jens waren wir fast immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort. So konnten wir perfekte Spiegelungen, eine Orcafamilie und auch Polarlichter einfangen. Jens ist keine Frage zu blöd, und als es mal wieder länger gedauert hat, hat er für mich seinen Mittagsschlaf sausen lassen. Trotz Schlafmangels hat er uns sogar mitten in der Nacht zum Flughafen gefahren. Seine Workshops sind auch super für Anfänger geeignet. Er hat uns auch Teile seiner Ausrüstung geliehen, so dass wir auch mal wie die Profis üben konnten. Die Stuktur ist total spontan und er hält auch gerne an der Straßenseite, wenn man gerade etwas Neues entdeckt hat. Es ist beeindruckend, wie Jens nach… Weiterlesen „Lofoten Explore 04/2018“

Anika Bischer

Lofoten Explore 04/2018

Lieber Jens, ich gebe zu, am Anfang war ich etwas skeptisch, ob ich das Richtige getan habe mit meiner Buchung – nach dem ersten Tag auf den Lofoten und den ersten Nordlichtern wusste ich – ja es war es – Bingo! Für mich war es die richtige Mischung aus überwältigenden Reise-Eindrücken, die Kamera besser beherrschen zu lernen (auch unter schwierigen Umständen… ich sage nur „Tripod“), immer wieder Situationen zu trainieren und natürlich die Leidenschaft des Fotografierens mit Gleichgesinnten zu teilen. Jens: Du warst immer geduldig mit uns, hast perfekte Ortskenntnisse und das Gespür, aus noch so verrückten Wetterkapriolen, tolle Bilder rauszukitzeln. Dorin (mein so angenehmer Wohnpartner & US-Boy), Anika &… Weiterlesen „Lofoten Explore 04/2018“

Lofoten Explore 04/2018 – beyond expectation!

I learned about Jens and the workshops in a serendipitous way: browsing 500px.com and seeing one of his shots from Lofoten. clicked on it, just curious to see where was taken and the rest is now …history. I contacted Jens and expressed my interest but also my mixed feelings regarding such a guided trip, as I do believe that the thrill of taking a great shot is, at least in some respect, the discovery of the place, the time for the best light, etc. Anyway, in retrospect, I think a guided trip with somebody as experienced as Jens, with a deep understanding and appreciation of the place, is a great… Weiterlesen „Lofoten Explore 04/2018 – beyond expectation!“

Lofoten Explore 04/2018

Obwohl wir, Dank Jens‘ guter Ortskenntnis und Vorbereitung, immer zur richtigen Zeit an den richtigen Stellen waren, um die Locations im besten Licht zu fotografieren, muss ich trotzdem dringend vor der Reise warnen! Warum? Der Suchtfaktor ist enorm – seit meiner Rückkehr wandern meine Gedanken während der Arbeit und in anderen unpassenden Momenten ständig an einsame feinsandige Strände, zu tanzenden Nordlichter und hin zu spielenden Orcas. In meiner Freizeit sichte ich Fotos und verfolge, was meine Mitreisenden posten. Somit bitte ich alle vernünftigen Menschen: bleibt lieber daheim! Dann ist auf den Lofoten mehr Platz für die bereits vom Nordlichtvirus Infizierten.

Bianca Bischer

Lofoten Light 01/2018

Hallo Jens, Hallo Sven, Der Workshop mit Euch war eine tolle Erfahrung. Alles war sehr gut organisiert. Angefangen von der Unterkunft bis hin zu den Fotolocations in dieser wunderschönen Umgebung. Von Eurem Fachwissen, den vielen Fototipps habe ich einiges gelernt. Ganz besonders hervorheben möchte ich Eure unendliche Geduld, Fragen zu beantworten und immer wieder Hilfestellung zu geben. An einem Workshop mit Euch würde ich gerne wieder teilnehmen. Ein herzliches Dankeschön an Euch. Rosemarie Dörries

Rosemarie Dörries

Lofoten Light 01/2018

Hallo Jens, hallo Sven, ich möchte mich nochmals bei euch beiden für die super Betreuung und das bei diesem außergewöhnlichen Workshop vermittelte Wissen und eure Geduld bedanken. Der Workshop war rundum super organisiert. Besonders angenehm und schön waren auch die Erfahrungen innerhalb der Gemeinschaft aller Teilnehmer. Die Locations waren einzigartig. Ich habe viel von euch lernen können und anhand der wunderbaren Aufnahmen viele Erinnerungen „gespeichert“. Norwegen ist absolut eine Foto-Reise wert! 🙂 Liebe Grüße Peter

Peter Gagstetter

5***** – Lofoten Glow 01/2018

Wahrscheinlich bin ich der Teilnehmer, der mit Abstand die meisten Fotoreisen mit den verschiedensten Fotografen gemacht hat. Deshalb nur kurz. Sven Herdt und Jens Klettenheimer gehören mit Abstand zu den BESTEN. Ihr Fachwissen und ihre Fähigkeiten, die interessantesten Fotoplätze mit dem perfektem Licht zu entdecken, garantieren fast immer gute bis sehr gute Ergebnisse. Alles andere wurde ja schon ausführlich beschrieben. Der Kurs auf den Lofoten war soooo genial, dass ich noch immer jeden Tag daran denke…!

Josef Schechner

Lichtexplosion – Lofoten Glow 01/2018

Lieber Jens, lieber Sven, Workshops mit euch sind immer etwas ganz besonderes, weil ihr zu jeder Tages-und Nachtzeit bereit seid für das *pic of the day or night*. Das Wissen um besondere Plätze und die dauerhafte Bereitschaft von euch, nach einem langen Tag doch nochmal schnell für ein Foto ins Auto zu steigen, macht die Zeit mit Euch besonders!

Anja Nickel

Lofoten Glow 01/2018

Wieder im Alltag angekommen denke ich an die wunderbare Woche auf den Lofoten zurück, und ich möchte mich ganz herzlich bei unseren zwei super Guides Jens und Sven bedanken. Es war eine unvergessliche und – wie es mir vorkam – auch kurze Woche. Die beiden Fotografen standen uns jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Sie zeigten uns schöne Fotospots und gaben jede Menge Infos und Tipps zu Kameraeinstellungen und Bildkompositionen. Fast jeden Abend waren wir auf der Jagd nach den Polarlichtern, und wir wurden nicht enttäuscht: Ich persönlich war von diesem Naturschauspiel überwältigt. Das schöne Wetter begleitete uns die ganze Woche über und zauberte bestes Licht zum Fotografieren. Nochmals… Weiterlesen „Lofoten Glow 01/2018“

Nikolai Alt

Lofoten Light 01/2018

Hallo Sven, hallo Jens, nachdem unsere gemeinsame Reise auf die Lofoten leider schon wieder zwei Wochen her ist, möchte ich mich nochmal bei euch für die erstklassige Betreuung, Unterbringung, die unzähligen Fototips und die gemeinsam erlebten und unvergesslichen Abenteuer bedanken. Freilich hat uns das ausgezeichnete Wetter in die Karten gespielt, aber auch alle anderen für mich wichtigen Parameter (Fotos zum Sonnenauf- und untergang, verschiedenste Locations und vor allem die Polarlichtjagd) wurden voll und ganz erfüllt. Von der ersten bis zur letzten Minute fühlte ich mich mit euch pudelwohl und es hat unendlich Spaß gemacht. Die urgemütliche Atmosphäre in unseren Fischerhütten, das gemeinsame Frühstücken und Abendessen, die Bildbesprechungen mit einem Bierchen… Weiterlesen „Lofoten Light 01/2018“

Lofoten Glow 01/2018

Auf Empfehlung nahm ich im Januar 2018 an meinem ersten Fotoworkshop teil. Es war eine tolle Erfahrung, insbesondere, weil Sven und Jens alles perfekt organisiert hatten. Bereits im Vorfeld wurden wir über das nötige Equipment informiert und konnten uns in einer Whats App Gruppe austauschen und Fragen stellen. Sven und Jens wählten eine gemütliche, schöne Unterkunft und holten uns am Flughafen ab. Die Lokale, in denen wir abends essen waren, beeindruckten durch leckere Fischgerichte, und an den anderen Abenden zauberten Sven und Jens leckere Pastagerichte für uns. Bemerkenswert waren auch die Plätze, die die beiden zum Fotografieren wählten. Sie brachten uns mit einem kleinen Bus immer beim besten Licht dorthin… Weiterlesen „Lofoten Glow 01/2018“

Anita Kaindl

Lofoten 01/2017

Nach einer intensiven Suche im Internet landete ich bei schieflicht.de. die Beschreibung des Workshops sprach mich an, und meine Erwartungen wurden weitgehend erfüllt. Jens und Sven waren stets mit Rat und Tat an meiner Seite, und ich lernte einiges dazu, speziell was den Einsatz von verschiedenen Filtern aber auch die Bildgestaltung betrifft. Auch das Nordlicht durften wir mit Euch an einem Abend bis in die Nacht hinein genießen. Dass Du mir nach einem unfreiwilligen Bad an einer Fotolocation Deine Hose angeboten hast fand ich toll. Bleiben noch zu erwähnen die gemeinsamen lehrreichen Bildbesprechungen und das gemeinsame Essen, wo wir vom Chefkoch Sven bekocht wurden und die lockere Atmosphäre, wo wir… Weiterlesen „Lofoten 01/2017“

Helmut Flatscher

Lofoten 01/2017

Vielen Dank für einen wundervollen, unvergesslichen Urlaub. Wir wurden in einer wundervollen und auch familiären Atmosphäre mit einem rundum-sorglos Paket betreut. Nachdem ich mich zunächst bei Sven für eine Island Reise interessiert hatte und diese ausgebucht war, hatte ich mich für den gemeinsam organisierten Workshop von Jens und Sven angemeldet. Durch die zwei Kursleiter wurden wir optimal betreut, haben zu jeder Location erste Ideen und Tipps mit auf den Weg bekommen und wurden auch bei der weiteren individuellen Motivsuche und bei Fragen rund um Technik und Komposition unterstützt bzw. immer wieder gefragt, ob man klar kommt. Auch in Sachen Equipment wurde man (bei vorhandener Kompatibilität) unterstützt. So konnte ich meine… Weiterlesen „Lofoten 01/2017“

Susann Ulmer

Lofoten 09/2016

Gestern bin ich von einem Foto-Workshop auf den Lofoten mit Sven und Jens zurück gekommen. Was ich und die anderen Teilnehmer dieser Reise erlebt haben bleibt einfach unvergessen! Das Wetter war perfekt! Von Starkregen über dramatische Wolken und Sonnenschein hatten wir sogar das große Glück, die ersten Polarlichter zu sehen! Für mich war das ganz neu, und es hat mich einfach umgehauen! Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bei Sven und Jens und auch bei den anderen Teilnehmern für diese tolle Reise bedanken! Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder, wenn uns das Fieber wieder packt und wir auf Motivsuche und auf die Jagd nach Polarlichtern gehen!

Volker Schneider

Lofoten 09/2016

Was für eine Woche. Super geniale Locations, traumhafte Wetterstimmungen, Polarlichter ohne Ende, eine lustige Truppe 🙂 und unsere beiden perfekten Guides Sven und Jens. Das einzige, was ich vermisst habe, ist Schlaf… 😉 Vielen lieben herzlichen Dank für die unvergessliche Woche, Petra

Petra Haidn

Lofoten 02/2016

Dein Lofoten-Workshop war fantastisch und hat mir echt Spaß gemacht. Ich muss mich jedes Mal tot lachen, wenn ich an deine Kommentare zurück denke. 🙂 Ich kann deinen Kurs super weiter empfehlen!

Wei Zhu

Lofoten 02/2016

Ich fand den Workshop auf den Lofoten sehr gelungen, angefangen von den Tipps zur Ausrüstung im Vorfeld, Auswahl der Unterkunft und natürlich den Foto-Locations und Tipps vor Ort. Dabei hatten wir immer gute, lockere Stimmung, selbst wenn das Wetter mal nicht mitgespielt hat. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht – gerne wieder!

Simon Tacke

Lofoten 01/2016

Die Entscheidung für Deine Fototour fiel spontan bei der Suche nach Tipps im Internet zur Verwendung von Graufiltern in der Landschaftsfotografie. Einmal entschieden, habe ich mich dann doch mehr als bisher gewohnt auf die Reise vorbereitet. Dementsprechend hoch waren natürlich auch meine Erwartungen. Um es vorwegzunehmen: sie wurden erfüllt. Ich habe sehr viel gelernt, Du hast Fragen ausführlich und versiert beantwortet, warst auch immer vor Ort um direkte Fragen zum aktuellen Setup zu beantworten oder Tipps zum Bildaufbau zu geben. Dein Wissen über die „Locations“ hilft ungemein, bei jedem Wetter die richtigen Motive zu finden. Der Workshop war sehr gut organisiert, die Unterkunft war perfekt, auch von der Lage her.… Weiterlesen „Lofoten 01/2016“

Lutz Herzog

Lofoten 02/2016

Vielen Dank nochmals für den gelungenen Lofoten-Workshop. Es hat mir sehr gefallen. Die Auswahl und die Vielfalt der Locations war sehr gut. Immer interessante Motive und tolles Licht. Die erfolgreiche Aurorajagd am letzten Abend war dann der krönende Abschluss. Das müssen wir bei nächster Gelegenheit wiederholen 🙂

Detlev Bock

Lofoten 02/2015

Hallo Jens, alles in wenige Worte zu fassen… unmöglich! Mein Eindruck der Lofoten, einfach überwältigend! Deine Organisation, angefangen vom Leihwagen bis hin zu detaillierten Informationen der Lofoten, einfach perfekt. Ich habe sehr schnell bemerkt, fototechnisch über Fingermalfarben noch nicht heraus gekommen zu sein. Mit deinen Tipps und Instruktionen hast du mir zu vielen, wirklich brauchbaren Bildern verholfen. Sehr nett auch von dir, mir Teile deines Equipments zur Verfügung zu stellen, meine Filter sind wirklich unbrauchbar und nur als Glasuntersetzer nützlich! Deinen Workshop in solch geselliger Runde zu bestreiten war ein Erlebnis. Ich hoffe, dass dies nicht der letzte Workshop bei dir war und laure auf den nächsten freien Platz. Freue… Weiterlesen „Lofoten 02/2015“

Klaus Porada

Lofoten 02/2015

Hallo Jens, nochmals herzlichen Dank für den tollen Workshop auf den Lofoten. Du hast uns zu vielen schönen Aussichtspunkten gefahren, uns gute Motive gezeigt und uns wertvolle Hinweise gegeben und uns viel erklärt. Ich habe viel bzgl. Bildaufbau, Langzeitbelichtung, der Verwendung von Filtern und mehr gelernt. Mir haben die Tage sehr viel Spaß gemacht. Die Gruppe hat auch gut gepasst. Wenn es sich zeitlich ergibt, werde ich sicher wieder dabei sein. Viele Grüße, Silvia

Silvia Otto

Lofoten 02/2015

Hi Jens, DANKE, für eine wundervolle Reise auf die Lofoten. DANKE, dass Du uns auf einzigartige Locations geführt hast; auch bei mehrmaligen Anfahrten wegen schlechten Wetters. DANKE, für deine Kochkünste, ich sage nur Spaghetti Pesto, wirklich gut. DANKE, für die Tipps bei der aurora borealis Fotografie. DANKE, dass wir das Fischrestaurant besucht haben, denke heute noch daran. DANKE, für vier hervorragende Tage. DANKE AN DIE GANZE TRUPPE HAT RIESIG SPASS GEMACHT. P.S bin am Planen für November

Lothar Buchholz

Leistungsübersicht

Enthalten

  • Foto-Workshop Lofoten
    während der Dämmerungs- und Sonnenstunden. Bildkomposition. Technik. Richtige Verwendung des Stativs. Langzeitbelichtungen. Einsatz von Filtern.
  • Polarlichtfotografie
    in der Nacht bei sichtbarem Polarlicht
  • Transport
    vor Ort ab/bis Flughafen Leknes

Nicht enthalten

  • Flüge auf die/von den Lofoten
    Gerne unterstütze ich bei der Auswahl einer geeigenten Flugverbindung, die dann aber von jedem Teilnehmer selbst zu buchen ist. (Durchschnittlicher Flugpreis ab/nach Frankfurt ca. 550 €.)
  • Unterkunft auf den Lofoten
    Die zentral reservierte Unterkunft auf den Lofoten ist vor Ort von jedem Teilnehmer zu bezahlen. Die Kosten pro Person liegen bei ca. 4.800 NOK (Preis in EUR abhängig vom Wechselkurs) bei Unterbringung im Einzelzimmer bei gemeinsamer Badnutzung.
  • Verpflegung
    Alle Speisen und Getränke vor Ort.

Bei Gelegenheit

  • Bildbesprechung
    Lasst uns in gemütlicher Runde die fotografischen Ergebnisse in der Gruppe besprechen - seid bereit für ehrliches, konstruktives Feedback!
  • Bildbearbeitung
    Einführung in meinen persönlichen Workflow zur Bildbearbeitung in Adobe Lightroom/Photoshop

Das Kleingedruckte

Die Anmeldung kann per e-Mail oder über das Kontaktformular erfolgen. Bei verfügbaren Plätzen teile ich anschließend meine Bankverbindung mit. Die Anmeldung wird gültig, sobald eine Anzahlung in Höhe von 20 % der Teilnahmegebühr überwiesen wurde. Nach Eingang des Betrages auf meinem Konto wird die Anmeldung bestätigt. Der restliche Betrag ist spätestens acht Wochen vor Beginn des Workshops fällig.

Fällt ein Workshop wegen Ausfalls des Leiters, wegen Unterbelegung oder wegen schlechten Wetters aus, werden bezahlte Beiträge voll zurückerstattet. Eine weitergehende Erstattung kann nicht gewährleistet werden. Erscheint ein Teilnehmer nicht zum Workshop, kann die Gebühr leider nicht erstattet werden.

Eine Stornierung ist bis zu acht Wochen vor dem Termin unter Einbehalt einer Bearbeitungspauschale in Höhe von 100 € möglich. Bis zu vier Wochen vor Workshopantritt werden bei Stornierung 40% der Workshopgebühr rückerstattet, danach ist eine (auch anteilige) Erstattung der Teilnahmegebühr nicht mehr möglich.

Der Ablauf des Workshops und die Möglichkeit, zu fotografieren, hängen stark vom Wetter vor Ort ab. Das Wetter auf den Lofoten ist prinzipiell schwer vorhersagbar und kann sich schnell ändern. Es gibt keine Garantie, dass das Naturphänomen "Polarlichter" zum Zeitpunkt des Workshops tatsächlich auftreten bzw. sichtbar sein wird. schiefLicht Fotografie tritt bei diesem Workshop nicht als Reise-, sondern als Workshopveranstalter auf.

Die Teilnahme am Fotoworkshop geschieht auf eigene Gefahr. schiefLicht Fotografie übernimmt keinerlei Haftung bei einem Unfall eines Workshopteilnehmers auf den Wegen zum/vom Workshoport und während des gesamten Workshops. Für Ausrüstung und Garderobe wird ebenfalls keine Haftung übernommen.

Mit der Anmeldung zum Workshop akzeptiert der Workshop-Teilnehmer die AGB von schiefLicht Fotografie.

Jens

Jens

schiefLicht Fotografie

Jens' (geb. 1967) große Leidenschaft gilt der Landschaftsfotografie in nordischen Ländern. Seit 2014 bietet der Autodidakt internationale Fotoworkshops vornehmlich auf Island und den Lofoten an. Seine natürlichen Landschaftsaufnahmen werden regelmäßig in verschiedenen Online- und Printmedien veröffentlicht.

Ich freue mich auf Sie!

Kontakt

Haben Sie eine Frage zu meinem Angebot? Wollen Sie sich zu einem meiner Workshops anmelden? Nehmen Sie gerne Kontakt auf, ich melde mich dann umgehend bei Ihnen!

8 + 8 =

Teilen

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!