Nicht nur wegen der außergewöhnlich guten Eisdiele „Vannini“ war Worms für mich am 17. Juli eine Reise wert: mit recht langem Vorlauf hatten Jasmin und ich mich zum Outdoor-Shooting in der Domstadt verabredet. Die Sorgen wurden immer größer, je näher der eigentliche Termin dann rückte: die Wettervorhersage prophezeite für das gesamte Wochenende Regen und Kälte – nicht die idealen Voraussetzungen für ein Outdoor-Shooting in unbekannter Umgebung…

Mit viel Mut zum Risiko haben wir uns dann doch getroffen, und wir wurden tatsächlich belohnt: am späten Nachmittag gab es eine längere Regenpause, der bewölkte Himmel sorgte für gleichmäßigess Licht, so dass wir am Dom und um den Dom herum verschiedene Portraiteinstellungen probieren konnten. Dazu gab es noch einen frischen Wind, der den Einsatz eines Ventilators zu meiner Freude und zu Jasmins Leidwesen überflüssig machte.

Die zwei Stunden mit Jasmin waren sehr lustig und entspannt, und am Ende gabe dann für uns beide noch ein Eis von dieser wirklich empfehlenswerten Eisdiele, die jeder Wormser vermutlich ohnehin kennt. 🙂 …ich freue mich schon auf das nächste Shooting mit Jasmin!