Bei dem inzwischen recht großen und teilweise unübersichtlichen Angebot an Fotoworkshops ist es nicht immer einfach, den richtigen oder besten zu finden.

Welche Kriterien sollte man bei der Workshopauswahl berücksichtigen?

schieflicht_20090217___01_001

[su_spacer] Nach meiner persönlichen Erfahrung gibt es zwei prinzipielle Fragestellungen bei der Auswahl des richtigen Workshops:

[su_list icon=“icon: hand-o-right“]
  • Ist der Workshopleiter qualifiziert und auf einer Wellenlänge mit mir?
  • Wie ist der konkrete Ablauf des Workshops?
[/su_list]

Aus diesen prinzipiellen Fragestellungen ergibt sich eine Reihe detaillierterer Fragen, die bei der Beurteilung eines Workshopangebots helfen können.

[su_spacer]

Der Workshopleiter

[su_spacer] 1 [su_highlight]Portfolio & Referenzen[/su_highlight] – Hat der Fotograf ansprechende Aufnahmen des Reiseziels in seinem Portfolio? Die Beantwortung dieser Frage ist immer subjektiv und nicht zu unterschätzen – man sollte sich unbedingt durch die Aufnahmen des Workshopleiters angesprochen fühlen.
[su_spacer] Positiv zu bewerten ist ebenfalls, falls Aufnahmen des Fotografen regelmäßig in Online- oder Printmedien veröffentlicht bzw. bei Wettbewerben ausgezeichnet werden.
[su_spacer] Gibt es auf der Seite des Fotografen Rückmeldungen von früheren Workshopteilnehmern? Die Aktualität und der Inhalt solcher Rückmeldungen gibt in der Regel Aufschluss über die zu erwartende Qualität des Workshops.

[su_spacer] 2 [su_highlight]Professionalität und Ortskenntnis[/su_highlight] – Vielleicht nicht ganz so wichtig wie der erste Punkt ist die Fragestellung, ob man es mit einem haupt- oder nebenberuflichen Fotografen zu tun hat. Beim Vollprofi besteht die Gefahr der zu großen Routine, dem nebenberuflichen Fotografen mangelt es dafür möglicherweise an Erfahrung.
[su_spacer] Wichtiger ist sicherlich die Frage, ob der Workshopleiter über ausreichende Kenntnisse vor Ort verfügt, um die passenden Fotolokationen wählen und flexibel auf Wetterbedingungen reagieren zu können.
[su_spacer] 3 [su_highlight]Kollaboration[/su_highlight] – Ein letzter interessanter Aspekt ist die Frage, ob der Fotograf (jdfs. von Zeit zu Zeit) mit anderen Fotografen zusammen arbeitet – ein solcher Austausch kann sehr fruchtbar und horizonterweiternd sein. Falls man an einem Workshop mit mehreren Workshopleitern teilnimmt, besteht die Chance, verschiedene Techniken und Herangehensweisen kennen zu lernen, was beim Finden des persönlichen Wegs hilfreich sein kann.
[su_spacer]

Der eigentliche Workshop

[su_spacer] 4 [su_highlight]Workshopgröße[/su_highlight] – Wie viele Teilnehmer werden maximal am Workshop teilnehmen? Zur Beurteilung des konkreten Workshops ist dies die aus meiner Sicht wichtigste Fragestellung. Die Überlegung ist einfach: je weniger Teilnehmer der Workshop hat, desto mehr Zeit kann sich der Workshopleiter für jeden einzelnen nehmen. Gruppengrößen bis zu sechs sind aus meiner Sicht akzeptabel, weniger ist besser. Ab einer Gruppengröße von acht oder mehr besteht die Gefahr der Massenabfertigung.
[su_spacer] 5 [su_highlight]Preis und Leistungen[/su_highlight] – Wie teuer ist der Workshop, und was erhalte ich an Gegenleistung? Hier spielen die angebotenen Inklusivleistungen (z.B. Verpflegung) und die Dauer des Workshops eine entscheidende Rolle. Zur besseren Vergleichbarkeit sollte man den Workshoppreis excl. An- und Abreise zu Grunde legen und – darauf aufbauend – den Workshoppreis pro Tag berechnen.
[su_spacer]

Das Workshop Value Estimation Tool

[su_spacer] Um die Bewertung eines Workshops noch einfacher zu gestalten, habe ich ein kleines Tool entwickelt: den [su_highlight]Workshop Value Estimator[/su_highlight]. Basierend auf einem einfachen Fragebogen ermittelt das Tool eine Bewertung des angebotenen Workshops. Auf einer Skala von 0 – 100 (100 ist die bestmögliche Bewertung) erhält man so einen Anhaltspunkt, um mehrere Angebote vergleichen zu können. Beim Abarbeiten des Fragebogens überprüft man außerdem die einzelnen Aspekte der Ausschreibung kritisch.

Die Gewichtung der Kriterien ist dabei subjektiv und beruht auf meiner persönlichen Erfahrung – für Feedback und Anregungen bin ich dankbar!
[su_spacer] [su_button url=“https://schieflicht.de/full-width/angebote-workshops/workshop-value-index/“ icon=“icon: hand-o-right“]Workshop Value Estimator[/su_button]