+49 163 1703967 jens@schieflicht.de

Island ’18

Islands Norden | 8.3. – 15.3.2018

Aldrei fór ég suður – Ich fuhr nie in den Süden…

Landschafts- und Naturfotografie

Im März 2018 biete ich einen weiteren Fotoworkshop zum Thema Landschafts- und Naturfotografie auf Island an. Der Schwerpunkt des Workshops liegt diesmal – frei nach dem Motto des jährlich um Ostern in Ísafjörður stattfindenden Musikfestivals „Aldrei fór ég suður“ – hauptsächlich auf dem Norden Islands.

Details
  • Datum: Do, 8.3. – Do, 15.3.2018
  • Workshop-Typ: Landschaft, Natur & Polarlicht
  • Ort: Island
  • Teilnehmer: max. 4
  • Workshop-Leiter: Jens Klettenheimer
  • Preis: 1.390 €

AUSGEBUCHT
Zur Warteliste

Islands Norden im Winter

Islands Norden ist besonders im Winter ein Erlebnis: schneebedeckte Landschaften, stimmungsvolle Sonnenuntergänge und die Möglichkeit, Polarlicht zu fotografieren, zeichnen diese Jahreszeit aus. Mit der kleinen Gruppe von maximal vier Teilnehmern werden wir mit großer Flexibilität die jeweils besten Fotospots ansteuern.

Kirkjufell
Hvitserkur
Island gilt zu Recht als Paradies für Landschaftsfotografen. Neben den unzähligen eindrucksvollen Landschaften, Wasserfällen, Felsen und Stränden, die wir während des Workshops während der Sonnen- und Dämmerungsstunden fotografieren werden, erwartet uns in der Nacht möglicherweise außerdem eines der eindrucksvollsten Naturphänomene überhaupt: Aurora borealis! Unser Workshop findet in der Nordlichtsaison statt, und mit etwas Glück werden wir durch tanzendes Grün am Himmel überrascht.

Unterkunft – Während des Workshops wählen wir landestypische Unterkünfte und bleiben nach Möglichkeit auch mehrere Nächte am selben Ort.

Termin – Der Workshop findet in der Polarlichtsaison statt – um diese Jahreszeit ergeben sich besonders schöne Lichtstimmungen.

Dauer – Die Workshopdauer beträgt eine Woche (Do – Do), so dass nur fünf Urlaubstage benötigt werden. Die Zeit ist trotzdem ausreichend für bleibende Eindrücke.

Preis – Der Workshop wird trotz geringer Teilnehmerzahl zu einem sehr attraktiven Preis angeboten.

Größe – Der Workshop ist auf max. vier Teilnehmer beschränkt – so gibt es genug Zeit, jeden Teilnehmer individuell zu unterstützen.

Fotografie – Die Sonne scheint von ca. 7:45 – 19:00 Uhr. Zu Sonnenauf- und untergang erwartet uns bestes Fotolicht. Nachts gibt es die Chance auf Polarlichter.

Beschreibung
Am Donnerstagnachmittag treffen wir uns vor Ort in Island (oder reisen gemeinsam von Frankfurt aus an). Direkt am Flughafen holen wir unseren gemeinsamen Mietwagen (im Workshop-Preis enthalten) ab. Unser erstes Ziel ist die Stadt Grundarfjörður auf der Halbinsel Snæfellsnes mit dem fotogenen Tafelberg Kirkjufell, wo wir auch übernachten werden. Am nächsten Tag erkunden wir die Halbinsel und kehren zum Sonnenuntergang zu unserer Unterkunft zurück. Samstag führt uns die Reise
dann hoch in den Norden Islands in die Gegend um Akureyri, wo wir für vier Nächte Quartier beziehen werden. Von hier werden wir täglich Ausflüge zu den umliegenden Wasserfällen und Geothermalfeldern unternehmen. Der Dettifoss und der Goðafoss stehen genau so auf dem Programm wie der See Mývatn und die Stadt Husavík. Optional können wir an einem der Tage mit einem Super-Jeep*) weitere Wasserfälle wie den malerischen Aldeyjarfoss oder den Hrafnabjargafoss im Hochland ansteuern.
Mittwoch früh fahren wir zurück nach Keflavík, wo wir die letzte Nacht in der Nähe des Flughafens verbringen. Mögliche Abstecher auf dem Weg sind die Lavawasserfälle Hraunfossar oder auch die Hauptstadt Reykjavík. Auf dem Weg liegen auch einige fotogene Leuchttürme (z.B. in Akranes und auf Reykjanes), die wir fotografieren können. Bei Interesse können wir den Fotoworkshop durch einen Besuch der Blauen Lagune*) abrunden.
*) Die optionale Super-Jeep-Tour und der Eintritt in die Blaue Lagune sind nicht in der Workshopgebühr enthalten.

Arnarstapi

Während des Workshops werden folgende Aspekte im Detail behandelt:

Leistungen
Im Workshoppreis von 1.390 € sind folgende Leistungen enthalten:
  • Fotoworkshop vor Ort von Donnerstag bis Mittwochabend während der Sonnen- und Dämmerungsstunden
  • Mietwagenmitbenutzung (inkl. Kilometer und Benzin) während des gesamten Workshops von/bis Flughafen Keflavík
  • Bei Gelegenheit: Bildbesprechung/Einführung in Lightroom/Photoshop zur digitalen Nachbearbeitung der entstandenen Fotos
Folgende Leistungen sind auf Anfrage gegen Aufpreis und bei Verfügbarkeit vor Ort zubuchbar:
  • Super-Jeep-Tour (ca. 210 € pro Person)
  • Eintritt Blaue Lagune (ca. 50 € pro Person)
Nicht enthalten sind die An- und Abreise nach bzw. von Keflavík (Island), Unterkunft und Mahlzeiten/Getränke vor Ort. Ich unterstütze sehr gerne bei der Auswahl und Buchung der passenden Flugverbindung (beispielsweise von/bis Frankfurt ca. 400 €) und einer geeigneten Unterkunft (ca. 740 € für sieben Nächte im Einzelzimmer, teilweise mit Hot Pot, Badezimmer entweder privat oder mit einem anderen Workshopteilnehmer gemeinsam genutzt, großteils inkl. Frühstück). Ebenfalls nicht enthalten ist eine Reiserücktrittsversicherung.

Die Gesamtkosten für die Reise (inkl. An-/Abreise von/nach Frankfurt, Unterkunft im Einzelzimmer, Mietwagenmitbenutzung und Workshopgebühr würden sich in der Beispielrechnung somit auf ca. 2.530 € (zuzüglich Verpflegung und optionale Angebote) belaufen.

(Achtung: Preise für Flug und Unterkunft können variieren.)

Grjótagjá

Empfohlene Ausrüstung

Folgende Ausstattung empfehle ich für den Workshop:

  • Kamera
  • Lichtstarkes Weitwinkelobjektiv
  • Speicherkarten (oder Filme) in ausreichender Menge
  • Akku, Ersatzakku, Ladegerät
  • Stativ (stabil) mit Stativkopf
  • Neutral-Graufilter (ND 0.9, 2,1, 3.0)
  • Neutral-Grauverlaufsfilter hart oder weich (ND 0.3, 0.6, 0.9)
  • Polarisationsfilter (zirkular)
  • Fernauslöser/Timer für die Kamera
  • Taschenlampe

(Die Liste soll lediglich als Hilfestellung und Anhaltspunkt dienen – bei Fragen bitte melden.)

Stimmen früherer Teilnehmer

…möchte mich für die beiden Workshops – Ana-Carolina und Kiki – von Herzen bedanken. Deine Arbeit, der Umgang mit den Models und besonders die Tipps während des Shootings waren klasse. Lokation sowieso. Freue mich auf kommende Workshops.

…ich wollte Dir auf diesem Wege nochmals sagen, dass ich den Workshop genial und sehr, sehr lehrreich fand. Nach dem Betrachten meiner Ausbeute hatte ich ein echtes Erfolgserlebnis und war ganz überrascht über viele gelungene Aufnahmen. Wie bereits erwähnt, wäre ich bei einem nächsten Workshop sehr gerne wieder mit an Bord.

Jens, vielen Dank für den tollen Workshop! Die Idee, den Tag mit einem gemeinsamen Frühstück zu beginnen, fand ich sehr gut – man konnte sich gleich besser kennen lernen. Besonders gut haben mir die verschiedenen Locations am Hafen gefallen. Du hast jeweils mit uns gemeinsam die Möglichkeiten besprochen, was für mich sehr hilfreich war, um zu lernen, was man aus den Locations machen kann. Die gesamte Atmosphäre während des Tages war sehr harmonisch – der gesamte Ablauf war top! Ich werde auf jeden Fall wieder kommen!

Workshop with Jens and Elay: was a great experience with a lot of fun and good knowledge about camera functionalities. Good time together and at the end of the day I realized … that the day is so short. Is like this when you have fun and enjoy the time together. I would happily participate again for the next other events organized by Jens

Vielen Dank für den tollen Workshop gestern. Hat super viel Spaß gemacht. Vor allem habe ich sehr viel gelernt, und das Verlangen nach der 85mm Brennweite wurde geweckt.
Vielen Dank nochmals. Gerne wäre ich bei einem der nächsten Shootings wieder mit dabei.

Hi Jens, thank you very much for the awesome Iceland Photo Workshop, which has exceeded my expectations! Being new to landscape photography this week has not only been excellent education but also a great inspiration for me! You assembled an impressive agenda with top locations, some well known but many real insider tips. The portrait session was another highlight. All together it was a perfect mix. Last but not least we had a lot of fun! Thanks again and I’m looking forward to more!

Vielen Dank noch einmal für den schönen und lehrreichen Workshop gestern. Du hast Locations und Modell sehr schön ausgesucht und auch die Licht-Setups prima gewählt. Nach einer ersten Durchsicht meiner Bilder bin ich sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Natalie ist wirklich trotz ihrer jungen Jahre schon ein tolles und bildhübsches Modell. […] Dein Workshop war sehr gelungen und Du hast Dir das Lob definitiv mehr als verdient.

Hallo Jens, wollte mich für einen unvergesslichen Urlaub recht herzlich bedanken. Von der Organisation über die Unterkünfte, Essen bis hin zu den schönsten Locations im Südwesten Islands ein wunderschöner Trip. So eindrucksvolle Wasserfälle, Landschaften und die Ruhe in diesem rauen Land; unvergesslich. Würde mich über eine Fortsetzung sehr freuen!

Hi Jens, DANKE, für eine wundervolle Reise auf die Lofoten. DANKE, dass Du uns auf einzigartige Locations geführt hast; auch bei mehrmaligen Anfahrten wegen schlechten Wetters. DANKE, für deine Kochkünste, ich sage nur Spaghetti Pesto, wirklich gut. DANKE, für die Tipps bei der aurora borealis Fotografie. DANKE, dass wir das Fischrestaurant besucht haben, denke heute noch daran. DANKE, für vier hervorragende Tage. DANKE AN DIE GANZE TRUPPE HAT RIESIG SPASS GEMACHT. P.S bin am Planen für November

Hallo Jens, nochmals herzlichen Dank für den tollen Workshop auf den Lofoten. Du hast uns zu vielen schönen Aussichtspunkten gefahren, uns gute Motive gezeigt und uns wertvolle Hinweise gegeben und uns viel erklärt. Ich habe viel bzgl. Bildaufbau, Langzeitbelichtung, der Verwendung von Filtern und mehr gelernt. Mir haben die Tage sehr viel Spaß gemacht. Die Gruppe hat auch gut gepasst. Wenn es sich zeitlich ergibt, werde ich sicher wieder dabei sein. Viele Grüße, Silvia

Hallo Jens, alles in wenige Worte zu fassen… unmöglich!
Mein Eindruck der Lofoten, einfach überwältigend! Deine Organisation, angefangen vom Leihwagen bis hin zu detaillierten Informationen der Lofoten, einfach perfekt. Ich habe sehr schnell bemerkt, fototechnisch über Fingermalfarben noch nicht heraus gekommen zu sein. Mit deinen Tipps und Instruktionen hast du mir zu vielen, wirklich brauchbaren Bildern verholfen. Sehr nett auch von dir, mir Teile deines Equipments zur Verfügung zu stellen, meine Filter sind wirklich unbrauchbar und nur als Glasuntersetzer nützlich! Deinen Workshop in solch geselliger Runde zu bestreiten war ein Erlebnis. Ich hoffe, dass dies nicht der letzte Workshop bei dir war und laure auf den nächsten freien Platz. Freue mich schon auf das Nachtreffen. Ich danke Dir! Gruß Klaus

Lieber Jens, herzlichen Dank für …diesen spannenden und lehrreichen Workshop | …die entspannte und spaßige Atmosphäre | …das Erlebnis, Polarlichter im Hotpot zu entdecken | …deinen Sprint in die Fluten, um meine Kamera zu retten | …zuckerfreien Waffelteig! 🙂

Der Workshop war auch für mich, der ja nun auch schon zum fünften mal auf Island unterwegs war, ein beeindruckendes Ereignis. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass ich den Süden Islands sehr gut kenne – umso mehr war ich erstaunt und überrascht, dass Du uns so viele Locations gezeigt hast, die für mich neu waren. Deine Ortskenntnis ist Gold wert 🙂
Im übrigen entsprach der Workshop voll und ganz meinen Erwartungen – besonders hervorheben möchte ich die beschränkte und dadurch wirklich gut passende Gruppengröße.
Drei Workshopteilnehmer bieten Dir als Workshopleiter die Möglichkeit, Dich den Fragen und Anliegen der Teilnehmer ausführlich zu widmen – wie Du es auch bei Deinen Portraitworkshops tust.
Kurz und knapp: Ich habe es genossen, mit Dir und den anderen Teilnehmern diese erlebnisreichen Tage auf Island zu verbringen, und ich hätte es auch noch länger ausgehalten. Das war bestimmt nicht der letzte gemeinsame Workshop.

Vielen lieben Dank für eine für mich unvergessliche Woche. Hatte an Island schon meine Erwartungen, aber ich muss sagen, sie wurden bei weitem übertroffen. Die Schönheit des Landes ist unbeschreiblich, wobei Sven und du natürlich einen wesentlichen Teil dazu beigetragen habt, indem ihr uns zu wahnsinnig beeindruckenden Plätzen geführt habt. Am ersten Abend schon Polarlichter, da kann nicht mehr viel schief gehen. Es war für mich eine lehrreiche und gleichzeitig extrem lustige Woche. Diese Eindrücke in Worte zu fassen, ist äußerst schwer. Man muss es einfach erlebt haben. Und wenn ich an diese Woche zurückdenke, dann habe ich immer ein Lachen im Gesicht. Es war eine rundum schöne Woche mit lieben Menschen. Vielen lieben Dank dafür. Ich war nicht das letzte Mal in Island – so viel ist sicher.

Vielen Dank für die sehr schöne Woche auf Island. Die Kombination aus schönen Fotospots auch außerhalb der Touristenbuspfade, die tiefe Kenntnis des Landes mit vielen Informationen während der Fahrt, die vielen Tipps zur Fotografie und die tolle Atmosphäre haben zu einem sehr gelungenen Fotourlaub beigetragen. Jederzeit gerne wieder!

Jens und Sven als Workshopleiter haben meine Erwartung weit übertroffen. Warum? Es wurden die bekannten Foto-Spots angefahren, aber auch viele Punkte, die so in keinem Reiseführer stehen.
Hintergrundinformationen zu den Lokationen wurden während der Fahrt gegeben, Detailinformationen vor Ort, um das „perfekte“ Foto zu kreieren. Jederzeit ansprechbar für Tipps und Tricks, behilflich bei Materialengpässen (Lee-Filter und Adapterringe) bis hin zur Reinigung des Sensors. Die konstruktiv, kritische Bildbesprechung, bei der die Teilnehmer auch gegenseitig von einander lernen konnten, hat das Bild abgerundet. Außerdem hat mir die sehr lustige, freundliche und offene Atmosphäre des Workshops gefallen. Ich würde die Workshops von Jens und Sven jederzeit weiterempfehlen. … und zum Schluss sind auch noch ein paar schöne Bilder rausgekommen. Was will man mehr? Vielen Dank auf diesem Wege an Jens und Sven für die tolle Vor- und Nachbereitung.

Noch immer nicht sind alle Eindrücke und Fotos von dem wunderbaren Workshop sortiert. Durch die immer kompetente und hilfsbereite Betreuung der Profis (Jens und Sven) war es jedem von uns 6 Teilnehmern möglich, super Aufnahmen zu machen. Die Locations waren grandios und den großen Touristenströmen sind wir, dank guter Ortskenntnisse, gekonnt ausgewichen. Unsere Gruppe war buntgemischt und wir hatten bis zur letzten Sekunde Riesenspass. Bei der gemeinsamen Bildbesprechung bekamen wir alle noch kompetentes Feedback zu unseren Aufnahmen. Immer wieder gerne einen Workshop mit Jens und Sven!

Vielen Dank nochmals für den gelungenen Lofoten-Workshop. Es hat mir sehr gefallen. Die Auswahl und die Vielfalt der Locations war sehr gut. Immer interessante Motive und tolles Licht. Die erfolgreiche Aurorajagd am letzten Abend war dann der krönende Abschluss. Das müssen wir bei nächster Gelegenheit wiederholen 🙂

Die Entscheidung für Deine Fototour fiel spontan bei der Suche nach Tipps im Internet zur Verwendung von Graufiltern in der Landschaftsfotografie. Einmal entschieden, habe ich mich dann doch mehr als bisher gewohnt auf die Reise vorbereitet. Dementsprechend hoch waren natürlich auch meine Erwartungen. Um es vorwegzunehmen: sie wurden erfüllt. Ich habe sehr viel gelernt, Du hast Fragen ausführlich und versiert beantwortet, warst auch immer vor Ort um direkte Fragen zum aktuellen Setup zu beantworten oder Tipps zum Bildaufbau zu geben. Dein Wissen über die „Locations“ hilft ungemein, bei jedem Wetter die richtigen Motive zu finden. Der Workshop war sehr gut organisiert, die Unterkunft war perfekt, auch von der Lage her. Was soll man noch sagen, in meinen Augen eine spannende, interessante und erfolgreiche Aurora Hunt 2016 auf den Lofoten, für die auch der Preis angemessen war. Ist ja ebenfalls ein wichtiges Kriterium, für den Teilnehmer und auch im Feedback. Bleibt zum Schluss nur noch zu sagen, dass es mir wirklich sehr gut gefallen hat und ich sehr, sehr gern bei einem Deiner nächsten Trips nach Island wieder mit von der Partie wäre.

Ich fand den Workshop auf den Lofoten sehr gelungen, angefangen von den Tipps zur Ausrüstung im Vorfeld, Auswahl der Unterkunft und natürlich den Foto-Locations und Tipps vor Ort. Dabei hatten wir immer gute, lockere Stimmung, selbst wenn das Wetter mal nicht mitgespielt hat. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht – gerne wieder!

Dein Lofoten-Workshop war fantastisch und hat mir echt Spaß gemacht. Ich muss mich jedes Mal tot lachen, wenn ich an deine Kommentare zurück denke. 🙂 Ich kann deinen Kurs super weiter empfehlen!

Hallo Jens, nochmals vielen Dank für den Super Sonntag mit Dir und Lea. Nach diesem lehrreichen Tag macht das Fotografieren richtig Freude. Habe viel gelernt und freue mich auf den nächsten Kurs. Bis dahin liebe Grüße, Peter

Hallo Jens, vielen Dank für diesen genialen Tag mit Dir und Lea. Das Shooting war super organisiert und insbesondere ich als Anfänger habe eine Unmenge dazu gelernt, tolle Fotos gemacht und eine klasse Zeit gehabt. Unser Model Lea war wirklich outstanding. Soweit meine Zeit es zulässt, werde ich mit Sicherheit ein Wiederholungstäter. Bis zum nächsten Mal, Christian

Was für eine Woche. Super geniale Locations, traumhafte Wetterstimmungen, Polarlichter ohne Ende, eine lustige Truppe 🙂 und unsere beiden perfekten Guides Sven und Jens.
Das einzige, was ich vermisst habe, ist Schlaf… 😉 Vielen lieben herzlichen Dank für die unvergessliche Woche, Petra

Gestern bin ich von einem Foto-Workshop auf den Lofoten mit Sven und Jens zurück gekommen. Was ich und die anderen Teilnehmer dieser Reise erlebt haben bleibt einfach unvergessen! Das Wetter war perfekt! Von Starkregen über dramatische Wolken und Sonnenschein hatten wir sogar das große Glück, die ersten Polarlichter zu sehen! Für mich war das ganz neu, und es hat mich einfach umgehauen! Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bei Sven und Jens und auch bei den anderen Teilnehmern für diese tolle Reise bedanken! Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder, wenn uns das Fieber wieder packt und wir auf Motivsuche und auf die Jagd nach Polarlichtern gehen!

Hallo Jens, Danke für den tollen Portrait-Workshop. Ich habe eine Menge Anregungen und Tipps mit nach Hause genommen und viel gelernt. Mit haben deine ruhige Art und deine Schritt-für-Schritt-Erklärungen sehr gut gefallen. Die Atmosphäre in deinem Studio war sehr entspannt. Ana-Carolina war ein tolles Model. Es war ein lehrreicher, kreativer und sehr angenehmer Tag.

Vielen Dank für einen wundervollen, unvergesslichen Urlaub. Wir wurden in einer wundervollen und auch familiären Atmosphäre mit einem rundum-sorglos Paket betreut. Nachdem ich mich zunächst bei Sven für eine Island Reise interessiert hatte und diese ausgebucht war, hatte ich mich für den gemeinsam organisierten Workshop von Jens und Sven angemeldet. Durch die zwei Kursleiter wurden wir optimal betreut, haben zu jeder Location erste Ideen und Tipps mit auf den Weg bekommen und wurden auch bei der weiteren individuellen Motivsuche und bei Fragen rund um Technik und Komposition unterstützt bzw. immer wieder gefragt, ob man klar kommt. Auch in Sachen Equipment wurde man (bei vorhandener Kompatibilität) unterstützt. So konnte ich meine Filter dank eines Adapterrings von Sven auch an meinem Leihobjektiv nutzen. Die angenehme Teilnehmerzahl von sechs Leuten machte die Reise familiär, ob bei der gemeinsamen Fahrt zu den Stationen oder beim gemeinsamen Essen in den Hütten, wo wir auch die Ergebnisse des Tages bei Gelegenheit diskutiert und einige hilfreiche Kniffe in Lightroom und Photoshop mit auf den Weg bekommen haben. Ich kann jedem nur eine Teilnahme an dem einen oder anderen Kurs empfehlen. Ich werde bestimmt Wiederholungstäter. Vielen Dank Euch beiden und bis bald mal 🙂

Nach einer intensiven Suche im Internet landete ich bei schieflicht.de. die Beschreibung des Workshops sprach mich an, und meine Erwartungen wurden weitgehend erfüllt. Jens und Sven waren stets mit Rat und Tat an meiner Seite, und ich lernte einiges dazu, speziell was den Einsatz von verschiedenen Filtern aber auch die Bildgestaltung betrifft. Auch das Nordlicht durften wir mit Euch an einem Abend bis in die Nacht hinein genießen. Dass Du mir nach einem unfreiwilligen Bad an einer Fotolocation Deine Hose angeboten hast fand ich toll. Bleiben noch zu erwähnen die gemeinsamen lehrreichen Bildbesprechungen und das gemeinsame Essen, wo wir vom Chefkoch Sven bekocht wurden und die lockere Atmosphäre, wo wir über so manches und manchen gelacht haben. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren wir auch mit Euch! Danke und sicher wieder einmal!

Mein sechstes Mal auf Island, mein zweiter Fotokurs dort – und ich war (und bin!) begeistert! Jens kennt sich vor Ort unheimlich gut aus, fährt einen zu all den berühmten Stellen (die man dann dank seiner Tipps doch wieder ganz anders wahrnimmt), aber auch zu allen möglichen Wasserfällen, Schluchten und sonstigen kleinen, versteckten, aber nicht minder schönen Orten. Für Fragen und Bitten um Rat ist er immer offen, gibt einem aber vor Ort auch immer genug Zeit, eigene Ideen auszuprobieren. Und bei den kleinen Gruppengrößen ist alles auch immer sehr flexibel und persönlich. Sprich: ich würde mich sofort wieder anmelden, besonders, wenn seine Kurse nicht schon so lange im voraus ausgebucht wären:-). (Kleine Anregung: in der Zukunft vielleicht vorher fragen, ob Kursinteressenten Bier trinken, und wenn die Antwort nein ist, sie GNA-DEN-LOS von der Liste streichen. Bloß so ein Gedanke:-).)

Ich hatte das Glück, dass ich den Fotokurs ISLAND 2017 bei SCHIEFLICHT buchen konnte. Jens habe ich dabei kennengelernt als sympathischen, kompetenten Fotobegleiter, der auf meine Wünsche und Erwartungen eingegangen ist und mich bei meinem fotografischen Wissensstand abgeholt hat. Da die Gruppe mit 4 Teilnehmern überschaubar war, konnte Jens so auf jeden von uns kompetent, hilfreich, geduldig und inspirierend eingehen.
Er ist mit mir fotografieren gegangen, hat mir den Blick für das besondere Foto geöffnet. Jens ist Fotograf mit Herz und Seele, mit einer besonderen Leidenschaft für diese besondere Insel. Mit ganz viel Feingespür im Umgang mit den Kursteilnehmern, hat er uns eine offene Atmosphäre und eine wunderbare Fotoreise ermöglicht. Seine Leidenschaft für die Fotografie habe ich immer spüren können.
Es war immer Raum für Fragen und Jens hatte für jeden von uns ein offenes Ohr. Ich freue mich auf das nächste Mal! Herzliche Grüße, Lutz.

Ob ich den Fotokurs empfehlen würde? Auf jeden Fall, sonst habt ihr was verpasst.

Vielen Dank für den Workshop in der Provence. Hat viel Spaß gemacht. Leider war das Wetter zu gut, um uns schöne Sonnenuntergänge zu bescheren. Dank deiner Flexibilität konnten wir aber den sternenklaren Himmel nutzen und wunderschöne Fotos der Milchstraße über den Lavendelfeldern machen. Da hat es sich ausgezahlt, dass du die ganze Umgebung von Valensole vorab gescoutet hattest. So mussten wir nicht lange nach einem geeigneten Vordergrund suchen und konnten den Lavendel mit dem Sternenhimmel bestmöglich in Szene setzen. Ein Beispielfoto habe ich beigefügt. Andere werden sukzessive auf den Seiten von 500PX und 1X.com veröffentlicht.

Auf Empfehlung nahm ich im Januar 2018 an meinem ersten Fotoworkshop teil. Es war eine tolle Erfahrung, insbesondere, weil Sven und Jens alles perfekt organisiert hatten. Bereits im Vorfeld wurden wir über das nötige Equipment informiert und konnten uns in einer Whats App Gruppe austauschen und Fragen stellen. Sven und Jens wählten eine gemütliche, schöne Unterkunft und holten uns am Flughafen ab. Die Lokale, in denen wir abends essen waren, beeindruckten durch leckere Fischgerichte, und an den anderen Abenden zauberten Sven und Jens leckere Pastagerichte für uns. Bemerkenswert waren auch die Plätze, die die beiden zum Fotografieren wählten. Sie brachten uns mit einem kleinen Bus immer beim besten Licht dorthin und wählten viele Stellen für schöne Fotos, die ich alleine nie entdeckt hätte. Sie erklärten auch mir als Anfängerin immer alles geduldig, wenn ich nicht weiter wusste, was ich an meiner Kamera wie einstellen soll. So gelangen mir viele Fotos, mit denen ich sehr zufrieden bin und die mir vorher nicht ansatzweise so gelungen wären. Sven und Jens berieten uns stets kompetent, freundlich und geduldig und gestalteten so durchwegs eine angenehme, heitere Atmosphäre den ganzen Workshop hindurch. Sie gingen individuell auf Wünsche der Teilnehmer ein und unterstützen jeden nach seinem Bedarf und Kenntnisstand mit Tipps und Fachwissen und halfen uns sogar mit Filtern und Kameras aus. Sie reagierten flexibel auf die Witterung, aber auch auf die Fähigkeiten der Teilnehmer. Die traumhafte Landschaft, die Lichtverhältnisse und die Hilfe von Sven und Jens machten den Workshop zu einem unvergesslichen Erlebnis. Zusätzlich spielte das Wetter mit, und als krönenden Abschluss durften wir eine Mondfinsternis genießen (für die uns Jens an eine super Stelle brachte) und „Lady Aurora“ gab ihre Abschiedsvorstellung. Wir hatten das Glück, öfter Polarlichter zu sehen, und am letzten Abend war es nochmal richtig beeindruckend. Insgesamt machten Sven und Jens den Workshop zu einer tollen Erfahrung, bei der ich mit viel Spaß viel lernen konnte. Vielen Dank dafür!!! Es wird sicher nicht mein letzter Workshop bei ihnen gewesen sein, und auch ich würde den Workshop bei Sven und Jens sofort weiterempfehlen.

Hallo Sven,
hallo Jens,

nachdem unsere gemeinsame Reise auf die Lofoten leider schon wieder zwei Wochen her ist, möchte ich mich nochmal bei euch für die erstklassige Betreuung, Unterbringung, die unzähligen Fototips und die gemeinsam erlebten und unvergesslichen Abenteuer bedanken. Freilich hat uns das ausgezeichnete Wetter in die Karten gespielt, aber auch alle anderen für mich wichtigen Parameter (Fotos zum Sonnenauf- und untergang, verschiedenste Locations und vor allem die Polarlichtjagd) wurden voll und ganz erfüllt. Von der ersten bis zur letzten Minute fühlte ich mich mit euch pudelwohl und es hat unendlich Spaß gemacht. Die urgemütliche Atmosphäre in unseren Fischerhütten, das gemeinsame Frühstücken und Abendessen, die Bildbesprechungen mit einem Bierchen in der Hand und der Austausch untereinander waren saucool!
Vielen Dank! Wir waren ganz bestimmt nicht zum letzten mal gemeinsam unterwegs (wenn ihr mich wieder mal mitnehmt 😉

GLG Erwin

Wieder im Alltag angekommen denke ich an die wunderbare Woche auf den Lofoten zurück, und ich möchte mich ganz herzlich bei unseren zwei super Guides Jens und Sven bedanken. Es war eine unvergessliche und – wie es mir vorkam – auch kurze Woche. Die beiden Fotografen standen uns jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Sie zeigten uns schöne Fotospots und gaben jede Menge Infos und Tipps zu Kameraeinstellungen und Bildkompositionen. Fast jeden Abend waren wir auf der Jagd nach den Polarlichtern, und wir wurden nicht enttäuscht: Ich persönlich war von diesem Naturschauspiel überwältigt. Das schöne Wetter begleitete uns die ganze Woche über und zauberte bestes Licht zum Fotografieren.
Nochmals vielen Dank an Jens und Sven für Die schöne Zeit auf den Lofoten!
Liebe Grüsse aus Hessen!

Lieber Jens, lieber Sven,

Workshops mit euch sind immer etwas ganz besonderes, weil ihr zu jeder Tages-und Nachtzeit bereit seid für das *pic of the day or night*.
Das Wissen um besondere Plätze und die dauerhafte Bereitschaft von euch, nach einem langen Tag doch nochmal schnell für ein Foto ins Auto zu steigen, macht die Zeit mit Euch besonders!

Wahrscheinlich bin ich der Teilnehmer, der mit Abstand die meisten Fotoreisen mit den verschiedensten Fotografen gemacht hat. Deshalb nur kurz. Sven Herdt und Jens Klettenheimer gehören mit Abstand zu den BESTEN. Ihr Fachwissen und ihre Fähigkeiten, die interessantesten Fotoplätze mit dem perfektem Licht zu entdecken, garantieren fast immer gute bis sehr gute Ergebnisse. Alles andere wurde ja schon ausführlich beschrieben. Der Kurs auf den Lofoten war soooo genial, dass ich noch immer jeden Tag daran denke…!

Hallo Jens,
hallo Sven,

ich möchte mich nochmals bei euch beiden für die super Betreuung und das bei diesem außergewöhnlichen Workshop vermittelte Wissen und eure Geduld bedanken.
Der Workshop war rundum super organisiert. Besonders angenehm und schön waren auch die Erfahrungen innerhalb der Gemeinschaft aller Teilnehmer. Die Locations waren einzigartig. Ich habe viel von euch lernen können und anhand der wunderbaren Aufnahmen viele Erinnerungen „gespeichert“.

Norwegen ist absolut eine Foto-Reise wert! 🙂

Liebe Grüße
Peter

Hallo Jens,
Hallo Sven,

Der Workshop mit Euch war eine tolle Erfahrung. Alles war sehr gut organisiert. Angefangen von der Unterkunft bis hin zu den Fotolocations in dieser wunderschönen Umgebung. Von Eurem Fachwissen, den vielen Fototipps habe ich einiges gelernt. Ganz besonders hervorheben möchte ich Eure unendliche Geduld, Fragen zu beantworten und immer wieder Hilfestellung zu geben. An einem Workshop mit Euch würde ich gerne wieder teilnehmen.
Ein herzliches Dankeschön an Euch.

Rosemarie Dörries

Obwohl wir, Dank Jens‘ guter Ortskenntnis und Vorbereitung, immer zur richtigen Zeit an den richtigen Stellen waren, um die Locations im besten Licht zu fotografieren, muss ich trotzdem dringend vor der Reise warnen! Warum? Der Suchtfaktor ist enorm – seit meiner Rückkehr wandern meine Gedanken während der Arbeit und in anderen unpassenden Momenten ständig an einsame feinsandige Strände, zu tanzenden Nordlichter und hin zu spielenden Orcas. In meiner Freizeit sichte ich Fotos und verfolge, was meine Mitreisenden posten.

Somit bitte ich alle vernünftigen Menschen: bleibt lieber daheim! Dann ist auf den Lofoten mehr Platz für die bereits vom Nordlichtvirus Infizierten.

I learned about Jens and the workshops in a serendipitous way: browsing 500px.com and seeing one of his shots from Lofoten. clicked on it, just curious to see where was taken and the rest is now …history. I contacted Jens and expressed my interest but also my mixed feelings regarding such a guided trip, as I do believe that the thrill of taking a great shot is, at least in some respect, the discovery of the place, the time for the best light, etc. Anyway, in retrospect, I think a guided trip with somebody as experienced as Jens, with a deep understanding and appreciation of the place, is a great way of discovering new shores. I could write many pages on my experience but if I would to practice brevity I would sum up my experience in one word: AWESOME. Italians have a beautiful word for Jens style (well, the way I perceive it anyway): sprezzatura, meaning effortless excellence. I am sure there was a lot of work behind everything, from reservations, to finding places, routes, keeping an eye on weather, light, Auroras forecast, all of us, looking always fresh despite driving hundreds of kilometers, cooking and keeping everybody engaged and on time. However, it seemed (from the passenger’s seat anyway) effortless! Did I mentioned him teaching in any way possible: by example, by stories, by doing it, while driving, you name it! A fair warning though about a side effect of the trip: you might enjoy shooting from a tripod! The people in our group were vastly different in terms of experience but I think we each learned something from Jens. I felt that, in a gentle way, Jens pushed us beyond our comfort zones and helped us discover another way of doing things, another perspective, another way of appreciating light, landscape, motion. I don’t think there is a better way of wrapping up this brief description of my experience, discovering and photographing in the Lofoten islands, than by thanking Jens (and my fellow travelers and photographers) for a one of a kind experience. Can’t wait for the next one!

Lieber Jens,

ich gebe zu, am Anfang war ich etwas skeptisch, ob ich das Richtige getan habe mit meiner Buchung – nach dem ersten Tag auf den Lofoten und den ersten Nordlichtern wusste ich – ja es war es – Bingo!

Für mich war es die richtige Mischung aus überwältigenden Reise-Eindrücken, die Kamera besser beherrschen zu lernen (auch unter schwierigen Umständen… ich sage nur „Tripod“), immer wieder Situationen zu trainieren und natürlich die Leidenschaft des Fotografierens mit Gleichgesinnten zu teilen.
Jens: Du warst immer geduldig mit uns, hast perfekte Ortskenntnisse und das Gespür, aus noch so verrückten Wetterkapriolen, tolle Bilder rauszukitzeln.
Dorin (mein so angenehmer Wohnpartner & US-Boy), Anika & Bianca – Ihr wart ein klasse Team!!!

Jedem, der diese Leidenschaft teilt, einsame Locations erkunden und faszinierende Spots sehen möchte, dem Überluxus entfliehen will, sei dieser Workshop zu empfehlen.
Wenn es meine Zeit erlaubt, wäre ich gern nochmals mit dir Jens auf Island unterwegs ;))

Lieben Dank für die aufregende Foto-Zeit!

Mit Jens waren wir fast immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort. So konnten wir perfekte Spiegelungen, eine Orcafamilie und auch Polarlichter einfangen. Jens ist keine Frage zu blöd, und als es mal wieder länger gedauert hat, hat er für mich seinen Mittagsschlaf sausen lassen. Trotz Schlafmangels hat er uns sogar mitten in der Nacht zum Flughafen gefahren.

Seine Workshops sind auch super für Anfänger geeignet.
Er hat uns auch Teile seiner Ausrüstung geliehen, so dass wir auch mal wie die Profis üben konnten. Die Stuktur ist total spontan und er hält auch gerne an der Straßenseite, wenn man gerade etwas Neues entdeckt hat.

Es ist beeindruckend, wie Jens nach so vielen Jahren immer noch die Motivation aufbringt, sehr früh aufzustehen um seinen 100. Sonnenaufgang zu fotografieren. Wenn man will geht er zu jeder Uhrzeit fotografieren.

Wir sind zwar nicht ausgeschwärmt wie eine Eliteeinheit, haben aber trotzdem den einen oder anderen „Postershot“ abgesahnt. Dank der Postprocessing-Tipps ist jetzt auch schon ein perfektes Bild auf Leinwand gezogen.

Ich hätte nie gedacht, dass ich solche Bilder machen kann. Auf jeden Fall eine super Zeitinvestition. Mit Jens am Steuer kann man nichts verpassen!

#mustlovetripod #cinnamonrolls #keinemotivstarremitjens

house in the snow

Der Workshopleiter

Jens arbeitet als Fotograf bei schiefLicht Fotografie. Seit 2003 widmet er einen großen Teil seiner Zeit der Fotografie und der digitalen Nachbearbeitung. Seine Leidenschaft gilt dabei Natur- und Landschaftaufnahmen. Seit 2011 bietet Jens Portrait-Workshops an, 2014 erweiterte er sein Angebot um internationale Fotoreisen nach Island und auf die Lofoten. Die Workshops werden in kleinen Gruppen abgehalten, um eine individuelle Betreuung der Teilnehmer zu ermöglichen. Jens' Arbeiten werden regelmäßig in verschiedenen Online- und Printmedien veröffentlicht. Neben der Fotografie begeistert sich der studierte Techno-Mathematiker für seine Familie, Kunst und Spaziergänge mit seinen beiden Dalmatinern.
Anmeldung
Die Anmeldung kann per e-Mail oder über das Kontaktformular erfolgen. Bei verfügbaren Plätzen teile ich anschließend meine Bankverbindung mit. Die Anmeldung wird gültig, sobald eine Anzahlung in Höhe von 20% der Workshopgebühr überwiesen wurde. Nach Eingang des Betrages auf meinem Konto wird die Anmeldung bestätigt. Die volle Workshopgebühr ist spätestens acht Wochen vor Beginn des Workshops fällig.
Ausfall
Fällt ein Workshop wegen Ausfalls des Leiters, wegen Unterbelegung oder wegen schlechten Wetters aus, werden bezahlte Beiträge voll zurückerstattet. Eine weitergehende Erstattung kann nicht gewährleistet werden. Erscheint ein Teilnehmer nicht zum Workshop, kann die Gebühr leider nicht erstattet werden.
Stornierung
Eine Stornierung ist bis zu acht Wochen vor dem Termin kostenlos möglich. Bis zu vier Wochen vor Workshopantritt werden bei Stornierung 40% der Workshopgebühr rückerstattet, danach ist eine (auch anteilige) Erstattung der Teilnahmegebühr nicht mehr möglich.
Disclaimer
Der Ablauf des Workshops und die Möglichkeit, zu fotografieren, hängen stark vom Wetter vor Ort ab. Das Wetter auf Island ist prinzipiell schwer vorhersagbar und kann sich schnell ändern. Es besteht kein Anspruch, dass alle in der Workshopbeschreibung genannten Ziele tatsächlich angefahren und fotografiert werden. Die Möglichkeit, Nordlichter fotografieren zu können, hängt von vielen Faktoren außerhalb des Einflussbereichs von schiefLicht Fotografie ab. Insofern besteht kein Anspruch, tatsächlich Nordlichteer fotografieren zu können. schiefLicht Fotografie tritt bei diesem Workshop nicht als Reise-, sondern als Workshopveranstalter auf. Als zweiter Service wird von schiefLicht Fotografie ein geeignetes Fahrzeug zur Verfügung gestellt - unbegrenzte Kilometer und Benzinkosten sind im Workshoppreis enthalten. Flug, Unterkunft und Verpflegung sind nicht Bestandteil des Workshopangebots und müssen von den Teilnehmern separat gebucht und bezahlt werden.
Haftungsausschluss
Die Teilnahme am Fotoworkshop geschieht auf eigene Gefahr.
schiefLicht Fotografie übernimmt keinerlei Haftung bei einem Unfall eines Workshopteilnehmers auf den Wegen zum/vom Workshoport und während des gesamten Workshops. Für Ausrüstung und Garderobe der Workshopteilnehmer wird ebenfalls keine Haftung übernommen.
AGB
Es gelten die AGB von schiefLicht Fotografie.

 

FEUER & EIS

Heiße Quellen, schneebedeckte Berge

NATUR

Wasserfälle, Geothermalgebiete

FOTO

Landschaft, Natur - und Ruhe

Teilen

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

X