Vielleicht muss man ein wenig verrückt sein, wenn man im November Island besuchen will.

Das Risiko im Sturm oder Regen mit der Fotoausrüstung im Gelände nicht die erhofften Bilder zu schiessen ist nicht zu unterschätzen. Doch ich kannte Jens von dem Workshop auf den Lofoten 2020 und baute auf seine Erfahrungen, seine Ruhe, sein Wissen und das Glück des Tüchtigen. Was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht.

Mit weiteren sechs Hobbyfotografen waren es erlebnisreiche, spannende und lehrreiche acht Tage im Süden der Insel. Mit zwei SUVs steuerten wir viele Hotspots an. So wie es kein schlechtes Wetter gibt (bei passender Kleidung), gibt es auch kein schlechtes Wetter zum Fotografieren (mit fachlicher Hilfe und guter Ausrüstung).

Natürlich muss dann auch noch die Gruppe als Team funktionieren. Viele gute Gespräche brachten einander näher und bereicherten die verregnete Autofahrt.

Ich werde 2023 gern wieder im Norden dabei sein. Die Fotos sind toll geworden und werden die Erinnerung an diese Woche lange wach halten.

Dr. Werner Wendt
2021, Island, Winter