Die Lofoten im Herbst mit Jens‘ Gruppe waren einmalig. Die Nacht umschlingt die Holzhäuser, die Wolken duzten die Berge, wir warten jeden Morgen an einem neuen Ufer auf den Sonnenaufgang. Jens weiß wo und wie man die schönste Komposition kreieren kann.

Jeden Tag entscheidet er zu welcher Tageszeit das beste Licht unsere Pixel belichten wird. Langzeitbelichtungen, Zeitraffer, Bildbearbeitung, wir lernen täglich was dazu in Theorie und Praxis. Auf Tour dem Sonnenuntergang entgegen zu gehen oder in der wunderschönen Unterkunft am Wasser zu verweilen und den Regenbogen zu fotografieren, niemals eine falsche Wahl.

Stündlich fast analysiert Jens die Werte, wie und wo wir Polarlichter abends erblicken könnten. Zweimal hatten wir diese Chance, an einem Abend sogar drei Spots bereist. Abenteuerliche und dramatische Landschaften an allen Orten von Å bis Laukvik über Unstad, einem Surfer-Spot, einfach magisch. Auch mit Platz für Sonderwünschen der Teilnehmer und spontanem Halt, wenn der Himmel sich verfärbt und seine Versprechungen hält.

Auf zu neuen Ufern!
Catherine

Marie Catherine Lemaitre-Münzenmaier
2021, Herbst, Lofoten